NINA NIKNAFS

Nina Niknafs ist 1993 in Düsseldorf geboren. Mittlerweile lebt und arbeitet sie in Berlin. Als Kind war sie Mitglied des jungen Ensembles am Düsseldorfer Schauspielhaus und des Tanzhauses NRW. Dort machte sie im Rahmen des Jugendförderprogramms eine Grundausbildung in zeitgenössischem, klassischem und modernem Tanz. Von 2014 bis 2018 studierte Nina Schauspiel & Rhetorik auf dem Bavariafilmgelände an der Medienakademie in München. Im Jahr 2017 besuchte sie für ein Auslandssemester die Stella Adler Akademie in Los Angeles. Während ihrer Zeit in München war sie studienbegleitend vier Jahre lang Mitglied des jungen Ensembles am Residenztheater. 2016 spielte Nina in dem Kinofilm „Willkommen bei den Hartmanns“. Dieser wurde 2017 unter anderem mit dem Bambi für die Sparte „Film National“ ausgezeichnet. Des Weiteren war Nina in der Joyn-Serie “Singles Diaries‘“ in der Rolle der Tasmin zu sehen. 2021 wurde sie an der Landesbühne Unterfranken für die Titelrolle der Emilia Galotti besetzt. Zurzeit spielt sie Alia, ihre zweite Titelrolle, im Stück „Wolkentiere“ (Uraufführung).  Bis Juni 2022 spielte Nina gemeinsam mit Matthias Habich und Udo Samel eine der Hauptrollen in dem Stück/der Uraufführung „Herr Klee und Herr Feld“ (Rolle: Zamira, Autor: Michel Bergmann) an den Hamburger Kammerspielen.

Neben den Film- und Theatertätigkeiten ist Nina auch als Synchronschauspielerin und Sprecherin tätig. Mittlerweile ist sie in zahlreichen Produktionen bekannter Streaming Plattformen zu hören. Im Herbst 2022 wird Nina im Film „Der Traum eines lächerlichen Menschen“ von Svenja Heinrichs auf 3sat zu sehen sein.